Historie

2000

  • Gründung des Vereins

2001

  • Anerkennung als geeignete Stelle im Verbraucherinsolvenzverfahren im Land Brandenburg

2003

  • Beginn der Betreuung von Strafgefangenen in der JVA Cottbus

2005 bis 2012

  • Aufbau von temporären Beratungsstellen in Ludwigsfelde, Königs Wusterhausen, Rheinsberg, Bestensee und Neuruppin OT Alt Ruppin

2005

  • Betreuung von Strafgefangenen in der JVA Luckau/Duben und der Außenstelle Spremberg

2007

  • Betreuung von Strafgefangenen in der JVA Brandenburg und JVA Frankfurt/Oder
  • Mitgliedschaft im Paritätischen Wohlfahrtsverband LV Brandenburg
  • Anerkennung als geeignete Stelle im Verbraucherinsolvenzverfahren im Freistaat Sachsen
  • Beratungstelle Weißwasser
  • Etablierung stationärer Kinder- und Jugendhilfe in Cottbus

2008

  • Beginn der Betreuung im Rahmen der Eingliederungshilfe

2009

  • Mitarbeit bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V.; Beginn der aktiven Online-Beratung im Rahmen des Beratungsportals der BAG
  • Weitere stationäre Einrichtung der Jugendhilfe zur Verselbständigung von Jugendlichen
  • Etablierung ambulanter Hilfe zur Erziehung in Cottbus und den angrenzenden Landkreisen
  • Beratungstelle Weißwasser

2011

  • Mitgliedschaft im Paritätischen Wohlfahrtsverband LV Sachsen

2012

  • Anerkennung als Vormundschaftsverein im Land Brandenburg

2013

  • Neue, integrative MUAVaKi-Einrichtung

2015

  • Engagement in der Flüchtlingshilfe (Berlin)
  • Eröffnung einer Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Ausländer (umA) in Cottbus mit Ausbildungskonzept in Kooperation mit der Handwerkskammer Cottbus und dem Bildungsdienstleister SBH Südost
  • Eröffnung von Notunterkünften (NU) für Geflüchtete in Berlin-Reinickendorf, Berlin-Spandau und Berlin Tempelhof-Schöneberg

2017

  • Eröffnung eines Eltern-Kind-Hauses mit Befähigungsbereich für Menschen mit Beeinträchtigung in Cottbus
  • Eröffnung einer Gemeinschaftsunterkunft (GU) für Geflüchtete in Berlin-Spandau
  • Aufbau einer Schuldnerberatungsstelle in Berlin-Wedding

2018

  • Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe durch die Stadt Cottbus.